Künstler- und  Veranstaltungsagentur

______________________________________

 

 Forstweg 73 · 24105 Kiel · Tel. 0431 - 80 49 50 · Funk 0172-54 28 000
andrea-jung-entertainment@t-online.de

 

 

 

 

    

 

Marie Kienecker

 liest

Drei Rheintöchter

von

Heide Simonis, Dodo Steinhardt, Barbara Steinhardt-Böttcher

 

 

 

 

Dienstag, 6. November 2018, 20.00 Uhr, KIEL

KulturForum, Andreas-Gayk-Str. 31

 

Kartenvorverkauf:

Infotresen Stadtgalerie, 0431-9013400

Tourist Information, 0431-6791024

Streiber, 0431-91416

und unter

www.streiber-kiel.de

 

»Unser Vater wollte nie so werden, wie die Rheinländer - Gott bewahre. (...) Wir Kinder waren nicht wie alle anderen Kinder „Blagen“. Er nannte uns: meine Piesepampels, meine Mischpoke.«

 

Drei Schwestern wachsen in Bonn auf, sie lauschen einerseits mit Schrecken und Staunen den Erinnerungen der Eltern an die Kriegszeit, erleben andererseits das Erwachen der Stadt bis zur Etablierung der Bundesregierung. Drei Schwestern - eine Nachkriegskindheit in Bonn. Der Rohrstock kommt noch täglich zum Einsatz, sonntags gibt es Braten und die Wohnung wird mit skurrilen »Zwangs-Einquartierten« geteilt. Schrullige Bonner Originale, wie es sie heute gar nicht mehr gibt: »Dat Gisel«, deren Ehemann sich für zu schön für eine Frau hält, und die sich dann ihre eigenen Freuden gönnt. »Tante Liss«, immer besorgt, nach ihrem Ableben auch ein schönes Leichenkleid zu bekommen. Geschichten einer Kindheit, die trotz Nachkriegssorgen schön gewesen sein muss.

 

Heide Simonis (geb. 1943 in Bonn), Dipl. Volkswirtin, Ministerpräsidentin a.D., längere Aufenthalte mit ihrem Mann in Sambia und Japan, lebt heute in Kiel

 

Dodo Steinhardt (geb.1944 nicht in Bonn). Studium der Anglistik und Romanistik. Längere Auslandsaufenthalte in England, Frankreich, Nicaragua, Schweden. Lebt in Hamburg.

 

Barbara Steinhardt-Böttcher (geb. 1946 in Bonn). MA in Soziologie, Psychologie, Romanistik. Längere Auslandsaufenthalte in Paris, Brüssel, Brazaville (frz. Kongo). Zwei Kinder. Lebt heute in Kiel.

 

Marie Kienecker, in Münster geboren, lebte ab 1996 in Südfrankreich, wo sie von 2000-2005 das Studium der “Deutschen Sprache und Literatur” absolvierte. Der Wunsch nach einer Schauspielausbildung führte sie zurück in den Norden ans Hamburger Schauspielstudio Frese. Es folgten erste TV-Rollen (u.a. „Notruf Hafenkante“), sowie Engagements an den Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach und am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg. Seit 2009 ist sie festangestellte Schauspielerin und Theaterpädagogin am Theater Kiel. Daneben lieh sie etlichen Hörbuch-Produktionen ihre Stimme, neben Kinder- und Jugendprojekten auch der Hörbuch-Biografie „Drei Rheintöchter“.